Polizeidirektion Hannover

POL-H: Streit zwischen Familienmitgliedern Woermannstraße
Badenstedt

    Hannover (ots) - Am Sonntag ist gegen 22:50 Uhr ein Streit zwischen Familienmitgliedern einer Großfamilie eskaliert. Die Polizei hat die Streitenden getrennt und Platzverweise ausgesprochen. Bereits am frühen Abend war es zu einer Auseinandersetzung aus unbekannten Gründen zwischen einem 24-jährigen Mann und einem 30-jährigen Verwandten in dessen Wohnung an der Friedrich-Heller-Straße gekommen. Schon dort erschien die Polizei und trennte die Parteien. Später, gegen 22:50 Uhr, erschienen acht Familienmitglieder des 30-Jährigen vor der Wohnanschrift des 24-Jährigen an der Woermannstraße. Diese waren mit Holzlatten und Steinen bewaffnet und versuchten in die Wohnung der Familie des 24-Jährigen einzudringen. Hierbei erhielt eine Frau, 47 Jahre alt, einen Schlag mit einer Holzlatte an den Kopf und wurde leicht verletzt. Der gerufenen Polizei gelang es die streitenden Parteien von 15 Personen zu trennen. Die Beamten nahmen die Personalien der Anwesenden auf und erteilten Platzverweise an acht Personen. Die Polizisten durchsuchten die Streitenden und stellten ein Messer bei einem 57-Jährigen sicher. Der Ursprung der Auseinandersetzung liegt nach derzeitigem Ermittlungsstand im innerfamiliären Bereich. Gegen die acht Personen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des schweren Landfriedensbruchs, des Verdachts der Bedrohung und der gefährlichen Körperverletzung eingeleitet./noe, zz

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Dezernat 01 - Öffentlichkeitsarbeit
PK'in Edda Nöthel
Telefon: (0511) 109-1043
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: