Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Fünf gegen einen Goseriede
Mitte

    Hannover (ots) - Gestern Morgen ist es gegen 05:30 Uhr an der Straße Goseriede zu einer Schlägerei zwischen einer fünfköpfigen Gruppe und einem 33 Jahre alten Mann gekommen. Die Polizei sucht Zeugen und bittet insbesondere den namentlich zur Zeit nicht bekannten Ersthelfer sich zu melden. Nach bisherigen Erkenntnissen ist es am frühen Samstagmorgen vor dem Anzeigerhochhaus aus bislang unbekannten Gründen zwischen dem Opfer und einer Gruppe von zwei Männern (21 und 28 Jahre) und drei jungen Frauen im Alter von 20, 21 und 22 Jahren zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen. Zeugen beobachteten, wie das bereits am Boden liegende Opfer von mehreren Personen gegen den Oberkörper und den Kopf getreten wurde. Als diese sich dem Ort des Geschehens näherten, flüchtete die Gruppe in Richtung Lange Laube. Das offensichtlich alkoholisierte und verletzte Opfer (Kopfverletzungen) kam mit einem Rettungswagen zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus. Die fünf Tatverdächtigen konnten wenig später von den alarmierten Polizeibeamten an der Straße Am Taubenfelde gestellt werden. Das gesamte Quintett stand augenscheinlich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke. Ihre Atemalkoholwerte lagen zwischen 0,62 und 1,47 Promille, Blutproben wurden entnommen. Nach den polizeilichen Maßnahmen bzw. nach ihrer Ausnüchterung konnten die fünf Tatverdächtigen wieder nach Hause gehen. Im Rahmen der Zeugenbefragungen stellte sich heraus, dass ein bislang unbekannter, zirka 30 Jahre alter und etwa 1,80 bis 1,85 Meter großer Mann mit kurzen, blonden Haaren dem Opfer erste Hilfe leistete. Die Polizei bittet weitere Zeugen, und insbesondere den "Ersthelfer", sich mit der Polizeiinspektion Mitte unter der Telefonnummer 0511 109-2820 in Verbindung zu setzen./st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109    - 1045
Fax: 0511 - 109    - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: