Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Mutmaßlicher Räuber vorläufig festgenommen - Mittäter fliehen Helen-Keller-Weg
Kirchrode

    Hannover (ots) - Ein 35-jähriger Polizist hat in seiner Freizeit am Freitagnachmittag gegen 15:30 Uhr am Helen-Keller-Weg einen 16-jährigen mutmaßlichen Handtaschenräuber vorläufig festgenommen. Zwei weitere Täter sind unerkannt entkommen.

    Eine 69-jährige Frau war am Freitagnachmittag im Bereich des Helen-Keller-Wegs (Verlängerung des Eisteichwegs) spazieren. In der rechten Hand trug die Frau einen Einkaufsbeutel, in der sich auch ihre Handtasche und das Portmonee befand. Plötzlich und für die Seniorin völlig unerwartet entriss ihr ein unbekannter junger Mann, der von hinten angelaufen kam, diesen Beutel und flüchtete zusammen mit zwei weiteren Unbekannten. Ein zur gleichen Zeit in der Nähe befindlicher Polizeibeamter, der mit seiner Familie zu Fuß privat unterwegs war, hörte zunächst die Hilferufe einer Frau und sah nur wenig später die Seniorin herannahen. Gleichzeitig bemerkte er drei unbekannte Personen, die plötzlich aus einem unweit entfernten Gebüsch hervor sprangen und flohen. Als die 69-Jährige dann auf das Trio zeigte und rief, dass der Haupttäter eine rotes Oberteil angehabt habe, nahm der Schutzmann - der sich nur noch etwa fünf Meter entfernt befand - die Verfolgung auf. So gelang es ihm, den mutmaßlichen Haupttäter, einen 16-jährigen Jugendlichen polnischer Herkunft, zu fassen und ihn vorläufig festzunehmen. Die bei der Tat getragene rote Jacke hatte der junge Mann zwischenzeitlich ausgezogen und unterm Arm verstaut. Den anderen beiden Unbekannten gelang die Flucht. Auch eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung führte nicht zur Festnahme der Gesuchten.

    Bei der Sachverhaltsaufnahme stellte sich heraus, dass sich das Trio auf der Flucht des Beutels und der Handtasche entledigt und sich dann mit dem Portmonee der Geschädigten in dem Gebüsch versteckt hatte. Dort fanden die Beamten dann auch die durchwühlte Brieftasche der Seniorin, aus der letztendlich das Bargeld fehlte.

    Der 16-Jährige machte in seiner Vernehmung keine Angaben zur Tat und seinen mutmaßlichen Mittätern. Diese sollen ungefähr 1,75 bis 1,80 Meter groß sein. Einer von ihnen hat eine kräftig muskulöse Figur und ist vermutlich osteuropäischer Herkunft. Er war unrasiert und zur Tatzeit mit einer dunklen Mütze und einer dunklen Jacke mit beigefarbenen Absätzen bekleidet. Der andere trug komplett schwarze Sachen. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu den Gesuchten geben können, sich bei der Polizeiinspektion Süd unter der Telefonnummer 0511 109-3620 zu melden./zz

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Christine Zeitz
Telefon: 0511/109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: