Polizeidirektion Hannover

POL-H: Vogelvoliere gerät in Brand Haltenhoffstraße
Nordstadt

    Hannover (ots) - Samstagabend ist gegen 19:40 Uhr in einer Kleingartensiedlung an der Haltenhoffstraße eine Vogelvoliere in Brand geraten. Dabei sind alle Tiere getötet worden.

    Ein 27-jähriger Radfahrer bemerkte am Abend einen Feuerschein in der Siedlung an der Haltenhoffstraße, Ecke Burgweg, und verständigte die Polizei. Einsatzkräfte von Polizei und Berufsfeuerwehr begaben sich daraufhin sofort zum Einsatzort. Nach bisherigen Ermittlungen scheint ein 56-jähriger Kleingartenbesitzer eine Kerzenlaterne in die Voliere auf seinem Gartengrundstück gestellt zu haben, um seinen Vögel neben Licht offensichtlich auch Wärme zu spenden. Diese Kerze hat daraufhin vermutlich den großen Vogelkäfig in Brand gesetzt, wobei hierbei alle Tiere verendeten. Die Vogelart und deren genaue Anzahl stehen derzeit nicht fest. Menschen sind bei dem Feuer nicht verletzt worden. Das Gartenhaus blieb weitestgehend unbeschädigt. /bod

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Olaf Bode
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: