Polizeidirektion Hannover

POL-H: PKW-Fahrer bei Unfall schwer verletzt Bundesautobahn (BAB) 7
Kreuz Kirchhorst

    Hannover (ots) - PKW-Fahrer bei Unfall schwer verletzt Bundesautobahn (BAB) 7 / Kreuz Kirchhorst

    Ein 49-jähriger Ford Mondeo-Fahrer ist heute gegen 09:00 Uhr auf der A 7 -Richtungsfahrbahn Hamburg- auf den Anhänger eines Sattelzugs aufgefahren und hat sich hierbei schwere Verletzungen zugezogen. Nach bisherigen Erkenntnissen war der 49 Jahre alte Mann mit seinem Mondeo Kombi auf der rechten Spur der A 7 Richtung Hamburg unterwegs. In Höhe des Kreuzes Kirchhorst fuhr der alkoholisierte PKW-Fahrer auf den Anhänger eines vor ihm fahrenden Sattelzugs auf. Im weiteren Verlauf geriet er mit seinem Kombi nach rechts in den Böschungsbereich (Buschwerk), wo das Fahrzeug letztlich auf der Fahrerseite zum Liegen kam. Der 50-jährige Fahrer des LKW, der von dem Anprall offensichtlich nur einen leichten Stoß bemerkte und sein Fahrzeug daraufhin anhielt, blieb bei dem Unfall unverletzt. Der zunächst eingeklemmte Mondeo-Fahrer kam mit diversen Prellungen und einem Schlüsselbeinbruch zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 49-Jährigen einen Promillewert von 2,33. Für Bergungsarbeiten waren zunächst die rechte und mittlere Spur, ab zirka 11:00 Uhr lediglich der rechte Hauptfahrstreifen gesperrt. Gegen 12:00 Uhr war die Sperrung auf der A 7 Richtung Hamburg komplett aufgehoben./st,noe

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109    - 1045
Fax: 0511 - 109    - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: