Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Taxifahrer überfallen Bundesautobahn (BAB) 2
Hannover

    Hannover (ots) - Ein 28-Jähriger Taxifahrer ist in der Nacht zu heute gegen 0:25 Uhr an dem Parkplatz "Vahrenheide" der BAB 2, Fahrtrichtung Berlin, zwischen den Anschlussstellen Langenhagen und Bothfeld von einem Unbekannten überfallen und beraubt worden. Der Täter ist mit der Beute anschließend in einem anderen Pkw geflüchtet. Zunächst rief in der Nacht ein Unbekannter bei einer Taxenzentrale in Hannover an und bestellte einen Wagen zum Parkplatz "Bücketaler Knick" an der A 2 (zwischen Bad Nenndorf und Wunstorf-Kolenfeld). Dorthin fuhr der 28-Jährige mit seinem Taxi und nahm dort den späteren Räuber auf. Der etwa 30 bis 40 Jahre alte, circa 1,70 bis 1,75 Meter große und leicht untersetzte Unbekannte gab zunächst vor, nach Hannover zur Vahrenwalder Straße zu wollen. Als die "Kraftdroschke" dort eintraf, telefonierte der Fahrgast mit seinem Handy.  Anschließend änderte er seinen vermeintlichen Zielort in den Parkplatz "Vahrenheide" an der A 2. Nachdem das Opfer mit dem Fahrgast dort eintraf, zog der Beschuldigte plötzlich eine Schusswaffe hervor und bedrohte den Taxifahrer. Neben dem Bargeld ließ sich der Räuber auch dessen Handy und Wagenschlüssel aushändigen. Danach verschwand der Mann mit einem auf dem Parkplatz stehenden dunklen PKW Kombi (Fabrikat unbekannt) mit mutmaßlich polnischem Kennzeichen. Eine Fahndung in der Nacht nach dem Flüchtigen verlief ohne Erfolg. Der Räuber hatte dunkle Haare und trug einen Oberlippenbart. Er hatte einen leichten Bauchansatz. Bekleidet war der Mann mit einer Jeans und einer schwarzen "Fliegerjacke". Er sprach deutsch mit deutlich osteuropäischem Akzent. Zeugen, die Hinweis zu dem Täter geben können, melden sich bitte beim Kriminaldauerdienst unter 0511 109 - 5222. /bod, st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Olaf Bode
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: