Polizeidirektion Hannover

POL-H: Betrunkener Radfahrer auf Autobahn unterwegs Bundesautobahn (BAB) 37
Hannover

    Hannover (ots) - Ein 51-Jähriger hat gestern Mittag gegen 13:20 Uhr auf seinem Fahrrad die BAB 37 stadtauswärts befahren. Als ein Autofahrer den Betrunkenen stoppen wollte, ist dieser ausfallend und handgreiflich geworden.

    Ein 37 Jahre alter Autofahrer war an der A 37 in Richtung A 7 / Hildesheim unterwegs. Etwa in Höhe des Abzweigs zur Bundesstraße 6 musste der Mann aus Liebenburg seinen PKW stark abbremsen, da plötzlich ein Radfahrer seine Fahrspur kreuzte. Dieser setzte anschließend seine Fahrt unbeirrt auf der Standspur der Autobahn 37 in Richtung A 7 fort. Um einen Unfall zu verhindern, hielt der 37-Jährige seinen Wagen an, stieg aus und versuchte den Betrunkenen zu stoppen. Hierbei reagierte der 51-Jährige aggressiv, schlug nach dem Autofahrer und schubst ihn in den Straßengraben. Zudem beschimpfte er ihn. Da der Radfahrer seine Tour anschließend in Richtung Autobahndreieck Hannover Süd fortsetzte, informierte der 37-Jährige schließlich die Polizei. Zur Absicherung des Radfahrers schaltete der PKW-Fahrer sein Warnblinklicht ein und fuhr hinter dem Fahrrad her. Beamte des Polizeikommissariates Laatzen stoppten den "lebensgefährlichen Ausflug" schließlich in Höhe des Birkensees. Der 51-Jährige pustete 2,27 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und zudem sein Führerschein und Fahrrad sichergestellt. Neben der Trunkenheitsfahrt wird sich der 51-Jährige auch wegen Beleidigung und versuchter Körperverletzung zu verantworten haben. /bod

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Olaf Bode
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: