Polizeidirektion Hannover

POL-H: 31-Jähriger bei Unfall lebensgefährlich verletzt Messeschnellweg
Laatzen

    Hannover (ots) - 31-Jähriger bei Unfall lebensgefährlich verletzt Messeschnellweg / Laatzen

    Ein 31 Jahre alter Fahrer eines VW Golf ist am Sonntagabend gegen 24:00 Uhr bei einem Verkehrsunfall mit einem Opel Astra auf dem Messeschnellweg lebensgefährlich verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen waren der 31-jährige Golf-Fahrer und sein 34 Jahre alter Beifahrer auf dem Messeschnellweg Richtung Norden unterwegs. In Höhe der Abfahrt Kronsbergstraße öffnete der offensichtlich alkoholisierte 34-Jährige aus bislang nicht geklärten Gründen die Beifahrertür und fiel aus dem PKW. Der 31-Jährige stoppte daraufhin das Auto auf der rechten Spur. Eine nachfolgende Fahrerin konnte ihr Auto hinter dem Golf rechtzeitig zum Stehen bringen, fuhr dann rückwärts an den rechten Fahrbahnrand. Offensichtlich wollte der Golf-Fahrer ebenfalls auf den Standstreifen fahren. In diesem Moment prallte ein von hinten kommender Opel Astra frontal auf das Heck des Golf III, der 31-Jährige wurde hierbei in seinem Auto eingeklemmt. Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen (schwerste Kopfverletzungen) während der 27 Jahre alte Opel-Fahrer unverletzt blieb. Der 34-Jährige kam bei seinem Sturz aus dem Golf mit Schürfwunden und Prellungen davon. Bis zirka 03:45 Uhr blieb der Messeschnellweg Richtung Norden voll gesperrt./st, noe

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109    - 1045
Fax: 0511 - 109    - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: