Polizeidirektion Hannover

POL-H: Mädchen bei Unfall schwer verletzt Hauptstraße
Garbsen - Osterwald

    Hannover (ots) - Ein 13-jähriges Mädchen ist gestern Abend gegen 18:15 Uhr bei einem Unfall an der Hauptstraße in Garbsen - Osterwald schwer verletzt worden.

    Bisherigen Erkenntnissen zufolge war die 13-Jährige mit einer gleichaltrigen Freundin zu Fuß unterwegs. An der Bushaltestelle "Osterwald-Denkmal" versuchten die Mädchen über die Straße zu laufen, um den herannahenden Bus zu erwischen. Dabei achteten sie offenbar nicht auf den Fahrzeugverkehr, sodass ein 31-Jähriger seinen VW Golf trotz Vollbremsung nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen konnte. Der Mann erfasste die 13-jährige Garbsenerin mit der Motorhaube seines Autos und schleuderte die Schülerin auf die Straße, wo sie mit schweren Kopf- und Beinverletzungen liegen blieb. Das Mädchen wurde mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein hannoversches Krankenhaus gebracht. Ihre Freundin und der Autofahrer blieben unverletzt. Am Golf entstand Sachschaden  in Höhe von rund 3 000 Euro./zz, noe

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Christine Zeitz
Telefon: 0511/109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: