Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugen-
Geschädigtenaufruf! Geldtaschen aufgefunden Rudolf-von-Bennigsen-Ufer/ Südstadt

Handy Samsung

    Hannover (ots) - Bei einer Verkehrskontrolle am 30. Oktober 2008 gegen 04:40 Uhr sind insgesamt drei Taschen zweier Geldinstitute mit Münzgeld sichergestellt worden. Die Fahrzeuginsassen wollen jedoch nicht Eigentümer sein.

    Bisherigen Erkenntnissen zufolge kontrollierten Beamte des Kommissariats Schützenplatz am Rudolf-von-Bennigsen-Ufer einen schwarzen Ford mit vier männlichen Insassen. Dabei stellten sie fest, dass der 19-jährige Fahrer offenbar unter Drogeneinfluss stand und außerdem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Darüber hinaus fanden die Polizisten unter dem Fahrersitz drei Geldtaschen zweier Kreditinstitute, in denen sich unterschiedliche Mengen an Münzgeld und ein Handy der Marke Samsung befanden. Der 19-jährige Fahrer, der 25-jährige Fahrzeughalter sowie die anderen beiden 22- und 25-jährigen Insassen gaben auf Nachfrage jedoch an, nicht die Eigentümer der Taschen und des Handys zu sein. Auch im Rahmen der weiteren Ermittlungen konnte bislang die Herkunft der Geldbeutel und des Telefons nicht geklärt werden. Deshalb sucht die Polizei nun dringend Zeugen bzw. Geschädigte, die Hinweise dazu geben können. Diese mögen sich bitte beim Polizeikommissariat Schützenplatz unter der Telefonnummer 0511 109-2517 melden./zz, st

    Bilder der Geldtaschen und des Handys finden Sie zum Download unter www.polizeipresse.de/pm/66841/polizeidirektion_hannover/?keygro up=bild

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Christine Zeitz
Telefon: 0511/109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
5 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: