Polizeidirektion Hannover

POL-H: Gemeinsame Pressemitteilung der Polizeidirektion Hannover, Region Hannover und Feuerwehr Hannover Mehrere Tote und Schwerverletzte nach Busunglück Bundesautobahn (BAB) 2/ Garbsen

    Hannover (ots) - Heute Abend ist gegen 20:40 Uhr ein Reisebus eines Hannoverschen Unternehmens an der BAB 2, zwischen den Anschlussstellen Garbsen und Herrenhausen in Brand geraten. Bisherigen Informationen sind dabei 20 Fahrgäste tödlich verletzt worden.

    Bisherigen Informationen zufolge befand sich der Bus aus Hannover mit insgesamt 32 Fahrgästen auf der Rückreise von einem Tagesausflug der Firma Thomas Reisen nach Haltern in Nordrhein-Westfalen. Gegen 20:40 Uhr brach dann aus bisher nicht geklärten Umständen ein Feuer im Businneren -auf der dortigen Toilette- aus. Als die Tür des WC geöffnet wurde, soll es eine Stichflamme gegeben haben, sodass der Bus offenbar in kürzester Zeit in Flammen stand. Dem Fahrer gelang es noch, das Fahrzeug auf dem Standstreifen zum Stehen zu bringen. Danach versuchten die Insassen den Bus zu verlassen. Bisherigen Informationen zufolge gelang dies jedoch nicht allen rechtzeitig, sodass 20 Personen noch vor Ort verstarben - zwölf weitere Fahrgäste konnten den Bus lebend - zum Teil jedoch schwer verletzt- verlassen. Die Brandursache ist derzeit noch nicht geklärt. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Seit etwa 20:40 Uhr ist die Fahrbahn in Richtung Berlin voll gesperrt. Der Verkehr wird örtlich umgeleitet. Bürger, die ihre Angehörigen unter den Betroffenen vermuten, können beim Bürgertelefon der Feuerwehr Hannover unter der Rufnummer 0800/7313131 weitere Informationen erhalten. Außerdem ist für die Angehörigen im Bürgerhaus Misburg, Seckbruchstraße 20, 30629 Hannover eine Betreuungsstelle eingerichtet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Christine Zeitz
Telefon: 0511/109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: