Polizeidirektion Hannover

POL-H: Radfahrer nach Unfall lebensgefährlich verletzt Hannoversche Straße / Sehnde-Höver

Hannover (ots) - Ein 79-jähriger Zeitungszusteller hat heute gegen 03:50 Uhr die Hannoversche Straße in Höhe Petersweg im Sehnder Ortsteil Höver überquert, ohne dabei die Vorfahrt eines PKW Ford zu beachten. Der Radfahrer ist mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gekommen. Der 35-jährige Ford-Fahrer war aus Lehrte kommend in Richtung Anderten unterwegs. In Höhe des Zementwerks überquerte plötzlich ein Radfahrer von links nach rechts die Fahrbahn. Trotz einer Vollbremsung konnte der Ford Fiesta-Fahrer einen Zusammenstoß mit dem 79-Jährigen nicht verhindern. Der Radfahrer prallte gegen den Wagen und wurde auf die Straße geschleudert. Dabei erlitt er schwere Kopfverletzungen und kam zur intensivmedizinischen Behandlung in ein Krankenhaus. Nach Angaben der behandelnden Ärzte besteht Lebensgefahr. Während der Unfallaufnahme war die Ortsdurchfahrt Höver kurzzeitig voll gesperrt. /bod Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Olaf Bode Telefon: 0511 -109 -1042 Fax: 0511 -109 -1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/ Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: