Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtrag zu den Presseinformationen Nr. 3 von gestern und Nr. 2 von heute Bewaffneter Räuber festgenommen / Zeuge dringend gesucht! Aegidientorplatz
Mitte 35-Jähriger aus Klinik geflüchtet

    Hannover (ots) - Wie bereits berichtet, ist gestern Abend gegen 19:45 Uhr eine 41-jährige Frau am Aegidientorplatz überfallen und der 35-jährige mutmaßliche Räuber, der bei der Tatausführung eine Luftpistole benutzt hatte, in der Akazienstraße vorläufig festgenommen worden. Heute Abend verschwand der Beschuldigte aus der Psychiatrie und ist seitdem flüchtig.

    Nach dem versuchten Überfall flüchtete der mutmaßliche Räuber zunächst ohne Beute und konnte im Rahmen der Sofortfahndung vorläufig festgenommen werden. Ein Arzt wies den Mann noch am gestrigen Abend in eine Psychiatrie ein. Nachdem heute Nachmittag ein Amtsrichter Haftbefehl gegen den Beschuldigten erlassen hatte, sollte er ins Polizeigewahrsam überstellt werden. Hierbei bemerkten Mitarbeiter der Klinik gegen 18:00 Uhr, dass der 35-Jährige ein Fenster seines Zimmers aufbrach und dadurch aus dem Gebäude verschwunden war. Seitdem ist der als drogenabhängig bekannte Mann flüchtig. Bisherige Suchmaßnahmen führten bislang nicht zu seinem Auffinden. /bod


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Olaf Bode
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: