Polizeidirektion Hannover

POL-H: Autofahrer verstirbt an Unfallstelle Landesstraße (L) 460
Gemarkung Schulenburg

    Hannover (ots) - Heute Morgen ist um kurz nach 09:00 Uhr ein zur Zeit noch nicht identifizierter Autofahrer mit seinem Mazda bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Der Mann ist im Fahrzeug eingeklemmt worden und noch an der Unfallstelle verstorben. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhren drei PKW die L 460 in Richtung Schulenburg. Der an letzter Stelle fahrende, 29-jährige Opel Vectra-Fahrer, setzte zu einem Überholvorgang an. Als er auf Höhe des an mittlerer Position fahrenden VW Passat war, scherte dessen 27-jähriger Fahrer nach rechts aus, wodurch es zur Berührung der beiden Fahrzeuge kam. Hierdurch geriet der Opel ins Schleudern und berührte wiederum den bis dahin unbeteiligten, an erster Position fahrenden, Mazda 626. Dieser Wagen schleuderte nach links von der Straße und prallte mit der Beifahrerseite gegen einen Baum. Der noch nicht identifizierte Fahrer wurde im PKW eingeklemmt und verstarb noch an der Unfallstelle. Nach ersten Informationen blieben der 27- und der 29-Jährige unverletzt. Bei dem 27 Jahre alten Fahrer ergab ein Atemalkoholtest 0,22 Promille, ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen den 27-Jährigen VW-Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an./ noe, boa


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Dezernat 01 - Öffentlichkeitsarbeit
PK'in Edda Nöthel
Telefon: (0511) 109-1043
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: