Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! 31-Jährige bei Unfall lebensgefährlich verletzt Bundesstraße (B) 443
Laatzen-Rethen

    Hannover (ots) - Am späten Dienstagabend hat gegen 23:20 Uhr eine 31 Jahre alte Opel Fahrerin auf der B 443 beim Wiedereinscheren nach einem Überholmanöver die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren und ist gegen zwei Bäume geprallt. Die 31-Jährige ist in ihrem Wagen eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr die 31-Jährige die B 443 in Richtung Pattensen. Nach Angaben eines hinter ihr, in gleicher Richtung, fahrenden 43-jährigen Verkehrsteilnehmers überholte sie im Bereich der Brücke über die B 6 ein vorausfahrendes Fahrzeug. Nach dem Überholvorgang scherte die Opelfahrerin jedoch nicht wieder auf den ursprünglichen Fahrstreifen ein, sondern blieb auf dem Fahrstreifen der Gegenfahrbahn. Erst als ihr ein weiterer PKW in der langgezogenen Linkskurve entgegenkam, steuerte sie ruckartig nach rechts. Hierbei verlor die 31-Jährige die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Der Wagen schleuderte nach rechts und prallte mit der linken Fahrzeugseite gegen zwei Bäume. Die Fahrerin wurde in ihrem Wagen eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Die B 443 war bis zirka 01:10 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von zirka 10 000 Euro. Die Polizei bittet Zeugen, insbesondere den Fahrer des überholten Fahrzeugs und den entgegenkommenden PKW-Fahrer, sich beim Verkehrsunfalldienst unter der Telefonnummer 0511 109 1888 zu melden./ noe


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Dezernat 01 - Öffentlichkeitsarbeit
PK'in Edda Nöthel
Telefon: (0511) 109-1043
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: