Polizeidirektion Hannover

POL-H: Information! Änderung des Waffengesetzes zum 01. Oktober 2008

Hannover (ots) - Information! Änderung des Waffengesetzes zum 01. Oktober 2008 Die Polizeidirektion Hannover weist Waffenbesitzer auf den Stichtag "01. Oktober 2008" hin, ab diesem Tag gelten verschiedene Änderungen des Waffengesetzes auch für Altbesitzer. Ab dem 01.10.2008 müssen Waffenbesitzer, die in der Vergangenheit erlaubnispflichtige Schusswaffen legal in erlaubnisfreie LEP-Waffen haben umbauen lassen, für ihre Waffen eine waffenrechtliche Erlaubnis haben. Bei den LEP-Waffen handelt es sich um Originalwaffen, die auf Luftdruck umgebaut wurden und bei denen die Luftenergie in der Patronenhülse gespeichert wird. Aufgrund der Tatsache, dass diese Waffen relativ leicht wieder in "scharfe" Waffen zurückgebaut werden können, hat der Gesetzgeber sie nunmehr erlaubnispflichtig gemacht. Dies bedeutet, dass Besitzer derartiger Waffen bis zum 01. Oktober bei Ihrer zuständigen Waffenbehörde einen Antrag auf Erteilung einer Waffenbesitzkarte gestellt haben müssen. Ansonsten machen sie sich strafbar. Seit dem 01. April 2008 ist der Umgang mit Vorderschaftrepetierflinten, bei denen anstelle des Hinterschaftes ein Kurzwaffengriff vorhanden ist oder die Waffengesamtlänge in der kürzest möglichen Verwendungsform weniger als 95 cm oder die Lauflänge weniger als 45 cm beträgt, verboten. Für Altbesitzer wird dieses Verbot nicht wirksam, wenn sie diese Waffe bis zum 01.10.2008 unbrauchbar machen, einem Berechtigten, der zuständigen Behörde oder einer Polizeidienststelle überlassen oder einen Ausnahmeantrag beim Bundeskriminalamt stellen. Hat ein Inhaber einer Waffenbesitzkarte am 01.04.2008 erlaubnisfrei erworbene Teile von Schusswaffen, wie Wechsel- und Austauschläufe einschließlich der dazugehörigen Verschlüsse und Wechseltrommeln besessen, so sind diese Teile bis zum 01.10.2008 in die Waffenbesitzkarte einzutragen. Nähere Auskünfte erteilen die zuständigen Waffenbehörden der Kommunen./st, zz ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Martina Stern Telefon: 0511 - 109 - 1045 Fax: 0511 - 109 - 1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/ Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: