Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nach Stich schwer verletzt Nenndorfer Straße
Ronnenberg-Empelde

    Hannover (ots) - Ein 20-jähriger Mann ist Samstagmorgen gegen 00:05 Uhr nach Streitigkeiten an der Nenndorfer Straße in Ronnenberg-Empelde, durch einen Stich mit einem bislang unbekannten Gegenstand schwer verletzt worden. Der mutmaßliche 21-jährige Tatverdächtige ist im Rahmen der Fahndung vorläufig festgenommen worden.

    Bisherigen Erkenntnissen zufolge hielt sich das spätere Opfer zusammen mit drei anderen Personen im Bereich einer Tankstelle an der Nenndorfer Straße / Ecke Auf dem Rade in Ronnenberg auf. Aus bisher nicht geklärten Gründen kam es dann innerhalb dieser Gruppe zu verbalem Streit. Im weiteren Verlauf soll der 21-Jährige dann einen bislang unbekannten Gegenstand gezogen und einmal auf den Oberkörper der 20-Jährigen eingestochen haben. Nach der Tat flüchtet der Täter, der den anderen Beteiligten jedoch namentlich bekannt war. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung, bei der auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt gewesen ist, wurde der Tatverdächtige vorläufig festgenommen. Er war zwischenzeitlich in seine nahegelegene Wohnung geflüchtet. Das Opfer wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Nach einer Notoperation schwebt es derzeit nicht mehr in Lebensgefahr - sein Zustand sei nach Auskunft der Ärzte stabil. Der Beschuldigte, gegen den nun wegen versuchten Totschlags ermittelt wird, soll noch heute einem Haftrichter vorgeführt werden. /zz


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Christine Zeitz
Telefon: 0511/109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: