Polizeidirektion Hannover

POL-H: LKW-Fahrer nach Unfall schwer verletzt Bundesautobahn (BAB) 2/Langenhagen

    Hannover (ots) - Ein 46-jähriger Mann ist heute Morgen gegen 02:20 Uhr bei einem Unfall an der BAB 2 bei Langenhagen schwer verletzt worden.

    Bisherigen Erkenntnissen zufolge befuhr der Mann mit seinem LKW, ein Peugeot - Kastenwagen, die BAB 2 in Richtung Berlin. Beim Überholen eines anderen Verkehrsteilnehmers geriet sein Laster jedoch ins Schleudern, sodass der 46-Jährige nach rechts von der Fahrbahn abkam. Bei dem Versuch, wieder auf die Autobahn zurück zulenken, überschlug sich der LKW. Der "Brummi-Fahrer", der dabei aus dem Fahrzeug geschleudert und schwer verletzt wurde, musste mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Lebensgefahr besteht für den Mann aus Lehrte nach Angaben der Ärzte jedoch nicht. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 18 500 Euro. Zur Unfallaufnahme musste die rechte Fahrspur in Richtung Berlin für rund eineinhalb Stunden gesperrt werden. Es kam zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen./zz


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Christine Zeitz
Telefon: 0511/109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: