Polizeidirektion Hannover

POL-H: Scheune gerät in Brand Alt Bestenbostel
Wedemark

    Hannover (ots) - Mehrere Strohballen sind gestern gegen 11:30 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache an einem landwirtschaftlichen Betrieb im Wedemarker Ortsteil Bestenbostel in Brand geraten. Die Flammen sind anschließend auf eine Scheune übergegriffen. Der Sachschaden wird auf rund 100.000 Euro beziffert. Der 37-jährige Landwirt des Gutshofs bemerkte am späten Vormittag Rauch an der Scheue aufsteigen und verständigte daraufhin die Feuerwehr. Zeitgleich versuchte die Familie vergebens, mit eigenen Mitteln zu löschen. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus der Wedemark rückten an und löschten die Flammen. Nach bisherigen Recherchen der Brandermittler sind zunächst die außen an der Giebelseite einer Scheune gelagerten Strohballen in Brand geraten. Das Feuer griff schnell auf das Holzgebäude über. Als Ursache kommt derzeit ein fahrlässiger Umgang mit Feuer in Betracht. Die genauen Umstände hierzu müssen in noch ausstehenden Befragungen geklärt werden. Andere Brandursachen scheiden derzeit aus. Die Ermittlungen dauern an. /bod, zz


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Olaf Bode
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: