Polizeidirektion Hannover

POL-H: Auto gerät in Gegenverkehr Bundesstraße (B) 6, Neustadt a.Rbge.

    Hannover (ots) - In der Nacht zu heute ist ein 37-Jähriger mit einem PKW Ford an der B 6 in der Gemarkung Neustadt aus bislang ungeklärter Ursache frontal gegen einen entgegenkommenden LKW geprallt. Der vermutlich alkoholisierte Autofahrer ist mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gekommen. Nach derzeitigen Ermittlungen überholte der 37-Jährige an der B 6 im Bereich Schneerener Krug mehrere Kradfahrer, die ebenfalls in Richtung Nienburg unterwegs waren. Doch statt nach dem Überholen wieder nach rechts einzuscheren, blieb der Mondeo-Fahrer aus nicht geklärten Gründen auf der Spur des Gegenverkehrs. Ein in Richtung Hannover fahrender 71-Jähriger konnte mit seinem Sattelzug weder rechtzeitig stoppen noch ausweichen und prallte frontal mit dem PKW zusammen. Der Ford Mondeo schleuderte anschließend gegen einen weiteren Sattelzug, der dem ersten folgte. Der offensichtlich stark alkoholisierte 37-Jährige kam mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Beide Lastwagenfahrer blieben unverletzt. Der Ford und beide "Brummis" waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 130.000 Euro. Zur Unfallaufnahme und Bergung der Kraftwagen war die B 6 bis gegen 02:00 Uhr voll gesperrt. /bod, noe


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Olaf Bode
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: