Polizeidirektion Hannover

POL-H: 37-jähriger Verkehrsunfallflüchtiger festgenommen Landstraße (L) 390
Ronnenberg

    Hannover (ots) - Gestern Abend gegen 19:30 Uhr ist ein 37-jähriger Mann nach einem Verkehrsunfall zu Fuß geflüchtet. Polizisten haben ihn in der Nähe des Unfallortes festgenommen und bei ihm eine scharfe Schusswaffe und knapp 10 Gramm Kokain aufgefunden. Der Mann ist nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen worden. Eine 41-jährige Verkehrsteilnehmerin meldete gestern Abend einen Verkehrsunfall an der L 390 zwischen den Ortschaften Leveste und Reddersen. Ein VW Sharan war nach links von der Fahrbahn abgekommen. Im Fahrzeug befand sich niemand mehr. Aufgrund der Beschreibung der Zeugin konnte ein 37-jähriger Mann im Ortsteil Reddersen angetroffen und festgenommen werden. Dabei fanden die Polizisten bei dem Mann eine scharfe Schusswaffe -Kaliber 7,62- und knapp 10 Gramm Kokain. Die Waffe, das Rauschgift und der PKW wurden beschlagnahmt. Dem 37-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte er das Kommissariat verlassen. Gegen ihn wird nun wegen Verkehrsunfallflucht, unerlaubten Waffenbesitzes und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetztes ermittelt. / noe, zz


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Dezernat 01 - Öffentlichkeitsarbeit
PK'in Edda Nöthel
Telefon: (0511) 109-1043
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: