Polizeidirektion Hannover

POL-H: Mutmaßliche Räuber bestreiten Tat Bachstraße
Langenhagen

    Hannover (ots) - Zwei 30- und 38-jährige Männer sind gegen Mitternacht vorläufig festgenommen worden, nachdem sie gegen 23:40 Uhr einen 47-jährigen Mann an der Bachstraße in Langenhagen ausgeraubt haben.

    Nach bisherigen Informationen befand sich das Opfer zu Fuß auf dem Nachhauseweg, nachdem es kurz zuvor noch an einer Tankstelle an der Vahrenwalder Straße in Langenhagen Kleinigkeiten gekauft hatte. Bereits auf dem Weg merkte der 47-Jährige, dass er von zwei Männern verfolgt wurde. Diese sprachen den Geschädigten kurze Zeit später auch an - forderten Geld von ihm. Nachdem das Opfer sein Portmonee aus der Hosentasche geholt hatte und einer der beiden Täter sofort nach diesem griff, entwickelte sich eine Rangelei, in der der 47-Jährige zu Boden ging. Hierbei gelang es den Unbekannten mit der Geldbörse zu fliehen. Die daraufhin alarmierten Beamten des Polizeikommissariats Langenhagen nahmen die mutmaßlichen Räuber im Rahmen einer Sofortfahndung vorläufig fest. Beide pusteten 1,51 und 1,24 Promille. Ihnen wurden Blutproben entnommen. Im Rahmen ihrer Vernehmungen bestritten beide Beschuldigte den Tatvorwurf. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden sie entlassen. Jetzt wird gegen sie wegen Raubes ermittelt./zz, st


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Christine Zeitz
Telefon: 0511/109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: