Polizeidirektion Hannover

POL-H: Mann flieht mit 5,6 Promille aus Notaufnahme Humboldtstraße
Calenberger Neustadt

    Hannover (ots) - Am Samstag um kurz nach 20:00 Uhr hat ein 59-jähriger Mann mit 5,6 Promille die Notaufnahme eines Krankenhauses an der Humboldtstraße verlassen. Aufgrund des hohen Alkoholisierungsgrades hat Lebensgefahr bestanden. In dem Krankenhaus war zuvor bei dem Mann ein Alkoholwert von circa 5,6 Promille festgestellt worden. Nach Angaben der behandelnden Mediziner bestand aufgrund des hohen Alkoholisierungsgrades Lebensgefahr. Nach einer Fahndung in der näheren Umgebung konnte der Mann kurz vor 21:00 Uhr durch Polizeibeamte des Kommissariats Schützenplatz noch an der Humboldtstraße angetroffen werden und in die Notaufnahme zurück gebracht werden. Ob der hohe Alkoholisierungsgrad der Grund für den Krankenhausaufenthalt war, ist zur Zeit nicht bekannt. / noe, zz


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Dezernat 01 - Öffentlichkeitsarbeit
PK'in Edda Nöthel
Telefon: (0511) 109-1043
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: