Polizeidirektion Hannover

POL-H: Räuber nach Fahndung vorläufig festgenommen Waldchaussee
Zoo

    Hannover (ots) - Zwei 16- und 18-jährige Jugendliche sind gestern Morgen gegen 00:35 Uhr im Rahmen einer Fahndung an der Waldchaussee vorläufig festgenommen worden, nachdem sie zuvor versucht hatten, zwei Männer auszurauben.

    Nach bisherigem Sachstand stoppten die beiden 31- und 56-jährigen Opfer mit ihrem PKW (Ford) an einem Parkplatz an der Waldchaussee. Plötzlich rissen zwei unbekannte Jugendliche die Fahrertür auf, bedrohten den 31-Jährigen mit einer Schusswaffe und forderten Bargeld. Der Geschädigte startete daraufhin jedoch unvermittelt den Wagen und fuhr zusammen mit dem 56-jährigen Beifahrer davon. Sofort alarmierte Polizisten konnten aufgrund der Personenbeschreibung die beiden mutmaßlichen Täter noch im Nahbereich vorläufig festnehmen. Eine Waffe wurde auch nach der Absuche des angrenzenden Waldstücks mit einem Diensthund nicht aufgefunden. Auf der Wache der Inspektion Ost pusteten die Beschuldigten 0,19 Promille (16-Jähriger) und 1,06 Promille. Dem 18-Jährigen wurde anschließend eine Blutprobe entnommen. Beide müssen sich nun in einem Ermittlungsverfahren wegen versuchten schweren Raubes verantworten. Der 16-Jährige wurde nach Abschluss der Maßnahmen seinen Eltern übergeben, der 18-Jährige nach Hause entlassen./zz


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Christine Zeitz
Telefon: 0511/109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: