Polizeidirektion Hannover

POL-H: Flüchtiger versteckt sich in Mülltonne Bemeroder Straße
Kirchrode

    Hannover (ots) - Ein 14-Jähriger hatte sich gestern Abend gegen 21:00 Uhr in einer Mülltonne an der Bemeroder Straße versteckt, nachdem ihn Polizeibeamte wegen des Verdachts eines Automatenaufbruches zur Rede stellen wollten.

    Ein 47-jähriger Zeuge alarmierte die Polizei. Er hatte zuvor zwei Jugendliche beobachtet, die mehrfach gegen einen Fahrscheinautomaten getreten hatten. Da der Verdacht eines versuchten Aufbruchs bestand, fuhren Beamte der Inspektion Süd und des Kommissariats Südstadt zum Einsatzort. Als die Jugendlichen die Schutzleute erblickten, flüchteten sie. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung entdeckten sie einen der beiden 14-Jährigen in einer Mülltonne.   Seiner Meinung nach, hatte er sich dort versteckt, weil Polizei in seinen Augen nie etwas Gutes bedeutet. Der andere 14-Jährige wurde im nahegelegenen Asplundweg (Kirchrode) angetroffen. Bei einer Überprüfung des Automaten konnten keinerlei Aufbruchspuren gefunden werden. Ihren Angaben zufolge wollten die Jugendlichen durch die Tritte das bereits von ihnen eingeworfene Geld wieder aus dem Automaten holen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde sie ihren Eltern übergeben./zz, boa


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Christine Zeitz
Telefon: 0511/109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: