Polizeidirektion Hannover

POL-H: LKW durchbricht Mittelschutzplanke Bundesautobahn (BAB) 2, Hannover

Hannover (ots) - Ein 50-Jähriger ist heute gegen 13:45 Uhr an der BAB 2 zwischen der Anschlussstelle Lahe und dem Hannover-Kreuz Ost mit einem LKW durch die Mittelschutzplanke gebrochen und in den Gegenverkehr geraten. Dort ist der Laster mit einem Renault Twingo eines 35-Jährigen zusammengestoßen. Der Twingo-Fahrer kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Der Sattelzugfahrer war an der A 2 in Richtung Berlin unterwegs, als nach bisherigen Ermittlungen plötzlich der vordere linke Reifen der Sattelzugmaschine platzte. Dadurch verlor der "Brummi"-Fahrer die Kontrolle über sein Gespann und durchbrach die Mittelplanke. Auf der Richtungsfahrbahn Dortmund kollidierte er schließlich mit einem 35-jährigen Renault-Fahrer aus Uetze. Der Twingo-Lenker kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Er erlitt Schnittwunden und eine Gehirnerschütterung. Der 50-jährige Pole blieb nahezu unverletzt und wurde vor Ort ambulant behandelt. Er musste eine Sicherheitsleistung wegen fahrlässiger Körperverletzung in Höhe von 300 Euro zahlen. In der Folge fuhren noch ein weiterer LKW und ein Audi A 6 über Trümmerteile und beschädigten so ihre Fahrzeuge. Der Gesamtschaden wird auf rund 25.000 Euro beziffert. Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge war die Richtungsfahrbahn Dortmund bis gegen 14:20 Uhr voll gesperrt. Anschließend wurde der Verkehr, wie auch schon zuvor in Richtung Berlin, über zwei Spuren an der Unfallstelle vorbei geleitet. Hierbei staute sich der Verkehr auf eine Länge von bis zu zehn Kilometern. /bod ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Olaf Bode Telefon: 0511 -109 -1042 Fax: 0511 -109 -1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/ Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: