Polizeidirektion Hannover

POL-H: Kradfahrer entzieht sich Verkehrskontrolle Hannover

    Hannover (ots) - Kradfahrer entzieht sich Verkehrskontrolle Hannover

    Gestern Nacht ist ein 41-jähriger Kradfahrer an der Empelder Straße vor einer Verkehrskontrolle geflüchtet. Erst an einer Straßensperre in Ronnenberg hat der Fahrer sein Gefährt gestoppt, hier konnte der Mann vorläufig festgenommen werden. Kurz vor Mitternacht war eine Funkstreifenwagenbesatzung im Begriff an der Empelder Straße einen Kradfahrer zu kontrollieren. Beim Signalisieren der Überprüfung (unter anderem eingeschaltete TOP-Anlage) reagierte der Fahrer zunächst nicht, beschleunigte sein Motorrad, wich dem Streifenwagen aus und fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit - zirka 110 Stundenkilometer (km/h) - auf der Empelder Straße stadtauswärts davon. Der Kradfahrer stoppte letztlich vor einer in Ronnenberg von zwei Funkstreifenwagen am Kreuzungsbereich Ihmer Straße/Hamelner Straße errichteten Straßensperre. Die Beamten nahmen den 41-Jährigen, der bis dahin auf seiner Fahrt (Bundesstraße 6, Tönnisbergkreisel, Bückeburger Allee, Frankfurter Allee, Göttinger Landstraße, Kreisstraße 221 und 226) mehrere Rotlichtverstöße begangen und rücksichtsloses Verhalten gegenüber vorfahrtsberechtigten Verkehrsteilnehmern an den Tag gelegt hatte, vorläufig fest. Auf der Wache pustete der Kradfahrer 0,8 Promille, ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Der Mann muss sich jetzt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens unter Alkoholeinflusses verantworten./st, zz


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109    - 1045
Fax: 0511 - 109    - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: