Polizeidirektion Hannover

POL-H: PKW kollidiert mit S-Bahn Bröhnstraße
Ronnenberg-Weetzen

    Hannover (ots) - Ein 28-Jähriger hat in der Nacht zu heute gegen Mitternacht versucht, trotz geschlossener Schranken den Bahnübergang an der Bröhnstraße in Ronnenberg-Weetzen zu überqueren. Er ist dabei mit einer S-Bahn kollidiert. Menschen sind nicht verletzt worden. Der 28-Jährige und sein 24-jähriger Beifahrer, beide aus Hannover, kamen mit einem VW Golf V Mietwagen auf den Bahnübergang zu. Nach eigenen Angaben wollte der 28-Jährige diesen trotz Rotlicht noch überqueren. Aufgrund bisheriger Ermittlungen dürften auch die Bahnschranken geschlossenen gewesen sein. Bei diesem lebensgefährlichen Manöver übersah der Fahrer offensichtlich die herannahende S-Bahn. Der Zug prallte in die Fahrzeugseite des Golf. An dem Auto entstand Totalschaden, die Insassen blieben unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 30.000 Euro. Der Fahrer wird sich wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr zu verantworten haben. Seinen Führerschein stellten die Beamten vor Ort sicher. Er wird somit vorerst keine Kraftfahrzeuge mehr lenken dürfen. Die Bahnstrecke Hannover - Minden war für beide Richtungen bis gegen 02:00 Uhr gesperrt. /bod


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Olaf Bode
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: