Polizeidirektion Hannover

POL-H: Motorrad prallt gegen Bulli Arndtstraße / Mitte

Hannover (ots) - Ein 40-jähriger Taxifahrer hat gestern Abend gegen 20:20 Uhr unerlaubt sein Taxi an der Arndtstraße gewendet. Dabei hat er offensichtlich einen 38-jährigen Kradfahrer übersehen, der gegen die Fahrerseite prallte. Während der Motorradfahrer schwer verletzt in ein Krankenhaus gekommen ist, hat sich der Taxifahrer leichte Verletzungen zugezogen. Der mutmaßliche Unfallverursacher befuhr die vierspurige Arndtstraße (zwei Streifen je Richtung) in Richtung Vahrenwalder Straße. Etwa 25 Meter nach dem Klagesmarkt steuerte er den VW T4 an den rechten Straßenrand und lenkte nach links, um verbotenerweise über eine Sperrfläche auf der Fahrbahnmitte zu wenden und in Richtung Königsworther Platz zurück zu fahren. Ein aus Richtung Königsworther Platz kommender Kradfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig stoppen oder ausweichen. Der 38-Jährige prallte mit seiner Kawasaki ZX 600 gegen die Fahrerseite des VW Bulli, durchschlug mit seinem Motorradhelm die Fahrertürscheibe schleuderte schwer verletzt auf die Straße. Der Taxifahrer erlitt Prellungen und eine Handverletzung. Zur Versorgung der Beteiligten und zur Unfallaufnahme wurde die Arndtstraße an der Unfallstelle bis gegen 22:00 Uhr voll gesperrt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 8000 Euro. /bod, noe ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Olaf Bode Telefon: 0511 -109 -1042 Fax: 0511 -109 -1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/ Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: