Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtrag zu den Presseinformationen v. 06. Mai 2008 und v. 15. Mai 2008 Zeugenaufruf! Trickdiebstahlserie - "Zetteltrick" Region Hannover

    Hannover (ots) - Nachtrag zu den Presseinformationen v. 06. Mai 2008 und v. 15. Mai 2008

    Zeugenaufruf! Trickdiebstahlserie - "Zetteltrick" Region Hannover

    Seit dem 06. Mai 2008 sind in der Region Hannover insgesamt 13 "Zettltrickdiebstähle" angezeigt worden, wobei überwiegend Seniorinnen im Alter zwischen 63 und 90 Jahren dieser Masche aufgesessen sind. Wie bereits berichtet, ergaunerten Trickdiebinnen am Dienstag, 06. Mai 2008, zwischen 09:30 und 10:00 Uhr in der Wohnung einer 89-Jährigen an der Engeroder Straße in Laatzen Schmuck im Wert von rund 500 Euro und am 14. Mai gegen 11:00 Uhr an der Burgdorfer Straße in Lehrte Bargeld aus der Wohnung einer 83-jährigen Seniorin. Lediglich in Hemmingen-Westerfeld am 13. Mai 2008 - wir berichteten - sind die Täterinnen gleich zwei Mal innerhalb kürzester Zeit leer ausgegangen. Nach dem Vorfall in Laatzen am 06. Mai 2008 sind bislang weitere 12 Vorfälle in Hannovers Oststadt (06.05. / Parsevalstraße u. 08.05. / Hebbelstraße), im Stadtteil Zoo (16.05 / Gneisenaustraße), Linden (14.05. / Elsa-Brandstöm-Straße, 20.05. Hagenbleckstraße) sowie in Hemmingen (2 x 13.05. u. 14.05. / Harkenblecker Weg in Arnum), Lehrte (14.05.), Seelze (14.05. / Ulmenstraße), Garbsen-Berenbostel (09.05. / Hermann-Löns-Straße) und Burgwedel (15.05. / An der Buhle) mit ähnlicher Vorgehensweise bekannt geworden. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen ist von einer Serie und vermutlich von mindestens zwei Tätergruppen auszugehen. In der Regel klingelten die Täterinnen an den Wohnungen / Häusern der Opfer und baten um einen Zettel, um für nicht anwesende Nachbarn eine Nachricht hinterlassen zu können. Die Seniorinnen wurden dann überwiegend durch "Zettel schreiben" abgelenkt. Diesen Umstand nutzte eine Mittäterin zum Diebstahl von Bargeld. Insgesamt ergaunerten die Trickdiebinnen 8.500 Euro und Schmuck (Ketten, Ringe, Uhren).

    Bei dem Diebstahl am Freitag, 16. Mai, bei dem die Täterinnen bei einer 85-Jährigen an der Gneisenaustraße im Stadtteil Zoo 200 Euro Bargeld entwendeten, sollen die "trickreichen Frauen" in einen schwarzen Kleinwagen mit PI-Kennzeichen; bei den beiden gescheiterten Versuchen am Dienstag, 13. Mai in Hemmingen in eine mit zwei Männern besetzte schwarze Limousine gestiegen sein.

    Zu den vier Täterinnen liegen vage Beschreibungen vor: - 35 bis 40 Jahre, 1,60 Meter groß, korpulent, schwarze Haare - 30 Jahre, 1,65 Meter, dick, große Oberweite, rundes Gesicht - 30 Jahre, 1,50 Meter, blonde gewellte kinnlange Haare, blaue Augen, kleine Zähne - 50 Jahre, 1,55 Meter, dunkle Haare, bekleidet mit dunkler Kappe mit Goldfaden

    Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise geben können, sich mit dem Polizeikommissariat Nordstadt unter der Telefonnummer 0511 109-3117 oder einer örtlichen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen./st, zz


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109    - 1045
Fax: 0511 - 109    - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: