Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtrag zur Presseinformation vom 12. Mai 2008 Pferd verstorben - natürlicher Tod Jägerstraße / Neustadt a. Rgb. - Mardorf

Hannover (ots) - Nachtrag zur Presseinformation vom 12. Mai 2008 Pferd verstorben - natürlicher Tod Jägerstraße / Neustadt a. Rgb. - Mardorf Wie bereits berichtet ist am Samstagabend gegen 18:00 Uhr eine 28 Jahre alte Stute verletzt auf einer Weide an der Jägerstraße im Neustädter Ortsteil Mardorf, aufgefunden worden. Das am Montag verendete Tier ist - entgegen erster Informationen - eines natürlichen Todes gestorben - so das Ergebnis einer heutigen Sektion. Die auf Anregung des Polizeikommissariates Neustadt heute an der Tierärztlichen Hochschule Hannover durchgeführte Untersuchung der toten Stute ergab, dass es sich bei der äußeren Verletzung im Genitalbereich des Pferdes lediglich um eine oberflächliche Hautverletzung handelt. Die Wundränder sind nicht glatt. Ein Schnitt mit einem Messer oder einem Skalpell kann ausgeschlossen werden. Nach Angaben des untersuchenden Arztes ist von einer typischen Verletzung, wie sie sich Pferde an einer Stacheldrahteinzäunung selbst beibringen, auszugehen. Auf keinen Fall ist diese Verletzung jedoch als ursächlich für den Tod des Tieres anzusehen. Bei der Sektion der Stute konnten keinerlei innere Verletzungen im Genitalbereich festgestellt werden. Letztlich starb das Pferd an Herzversagen in Zusammenhang mit einer erheblichen Vorschädigung der Lunge./st ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Martina Stern Telefon: 0511 - 109 - 1045 Fax: 0511 - 109 - 1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/ Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: