Polizeidirektion Hannover

POL-H: PKW rollt von Tankstelle auf Schnellweg Südschnellweg
Hannover

    Hannover (ots) - Ein mit einem knapp zehn Monaten alten Kleinkind besetztes Auto ist heute Vormittag gegen 09:20 Uhr unkontrolliert auf den Südschnellweg gerollt. Das Mädchen ist dann bei einem Unfall leicht verletzt worden.

    Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr eine 30-jährige Frau mit ihrem Volvo den Südschnellweg in Richtung Westen und bog dann von dort auf ein Tankstellengelände ein. Hier stoppte sie ihr Fahrzeug, legte einen Gang ein - zog die Handbremse jedoch nicht an. Dann stieg die 30-Jährige aus dem Wagen und ließ ihre knapp zehn Monate alter Tochter und einen Hund im Auto zurück. Plötzlich setzte sich das Fahrzeug rückwärts in Bewegung und rollte etwa 40 Meter zurück auf den Schnellweg. Dort überquerte der Volvo beide Fahrspuren und stieß danach gegen die Mittelschutzplanke.

    Eine auf der linken Spur fahrende 44-jährige Frau konnte nicht mehr ausweichen, sodass sie mit ihrem Ford in den Volvos prallte. Das Mädchen, welches auf dem Rücksitz in einer gesicherten Babyschale lag, die 44-Jährige und der Hund wurden leicht verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 25.000 Euro. /zz, noe


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Christine Zeitz
Telefon: 0511/109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: