Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zweijähriges Mädchen in Lebensgefahr Ibykusweg / Misburg

Hannover (ots) - Ein zweijähriges Mädchen ist gestern Nachmittag gegen 17:00 Uhr in einer Wohnung am Ibykusweg beim Baden gestürzt. Sie schwebt derzeit noch immer in akuter Lebensgefahr. Nach bisherigen Erkenntnissen soll sich das Kind zusammen mit seiner vierjährigen Schwester im Bad aufgehalten haben. Der 36-jährige Vater hatte den beiden Mädchen Badewasser eingelassen und ließ sie unter seiner Aufsicht in der Wanne spielen. Während einer kurzen Abwesenheit seinerseits geriet die Zweijährige -vermutlich aufgrund eines Sturzes- unter Wasser. Als der 36-Jährige zurückkehrte, versuchte er seine Tochter zu reanimieren. Alarmierte Rettungskräfte konnten die Vitalfunktionen der Zweijährigen dann wieder herstellen. Sie wurde anschließend zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Nach Angaben der behandelnden Ärzte besteht für das Kind weiterhin akute Lebensgefahr. Nach den bisherigen Erkenntnissen und aufgrund der Gesamtumstände muss von einem Unfall ausgegangen werden./zz, bod ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Christine Zeitz Telefon: 0511/109 1044 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/ Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: