Polizeidirektion Hannover

POL-H: Autobahnvollsperrung nach LKW-Unfall Bundesautobahn (BAB) 2
Lahe-Bothfeld

    Hannover (ots) - Autobahnvollsperrung nach LKW-Unfall Bundesautobahn (BAB) 2 / Lahe-Bothfeld

    Heute Morgen ist gegen 04:20 Uhr ein Autotransporter vermutlich nach einem Reifenplatzer verunglückt. In den umgekippten LKW sind zwei PKW gefahren. Die BAB 2 Richtung Dortmund ist wahrscheinlich noch bis in die Mittagsstunden voll gesperrt. Nach bisherigen Erkenntnissen war die Sattelzugmaschine - beladen mit Neufahrzeugen der Marke Tiguan und Sharan - Richtung Dortmund unterwegs. In Höhe des Parkplatzes Varrelheide kam der LKW vermutlich auf Grund eines Reifenplatzers ins Schleudern, stellte sich quer zur Fahrbahn und kippte um. Hierbei wurden die geladenen Autos über alle Fahrstreifen abgeladen. Der für kurze Zeit im Fahrzeug eingeklemmte Sattelzugfahrer kam vorsorglich zur medizinischen Untersuchung in ein Krankenhaus. Weitere Verletzte gab es nach ersten Informationen nicht. Es entstand ein Sachschaden von rund 250.000 Euro.

    Die BAB 2 bleibt für Bergungsarbeiten vermutlich noch bis in die Mittagsstunden voll gesperrt. Die Verkehrsteilnehmer müssen auf Grund dessen mit Verkehrsbehinderung rechnen. Umleitung: Am Autobahnkreuz Ost über die BAB 7 in Richtung Hamburg und von dort zurück über die A 352 auf die BAB 2. Weitere Umleitungsempfehlungen sind ausgewiesen. /st, zz


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109    - 1045
Fax: 0511 - 109    - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: