Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Autofahrer lebensgefährlich verletzt Stoppstraße
Barsinghausen-Egestorf

    Hannover (ots) - Ein 24-Jähriger ist in der Nacht zu heute gegen 02:00 Uhr mit seinem BMW Kabriolett im Barsinghäuser Ortsteil Egestorf vermutlich infolge stark überhöhter Geschwindigkeit von der Straße abgekommen und gegen eine Hauswand geprallt. Er ist mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gekommen. Der junge Mann war mit dem 3er BMW aus Richtung Brinkstraße kommend in Richtung Barsinghausen unterwegs. Etwa 150 Meter nach der Brinkstraße verlor er die Kontrolle über sein Kabriolett und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dort durchbrach der Wagen zunächst einen Grundstückszaun und prallte frontal gegen die gemauerte Außenwand eines Schuppens, der an einem Wohnhaus steht. Danach schleuderte der PKW auf die Straße zurück. Ersthelfer zogen den Verletzten aus dem Wrack, bevor der BMW Feuer fing und komplett ausbrannte. Der Fahrer kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus und wird dort intensivmedizinisch behandelt. Die Gesamtumstände des Unfalls sind derzeit noch unklar. Ersten Recherchen zufolge besteht der Verdacht, dass der Unfall die Folge eines illegalen Autorennens gewesen sein könnte. Die Ermittlungen dauern weiter an. Zeugen, die Hinweise zu dem Unfall geben können, melden sich bitte beim Verkehrsunfalldienst unter 0511 109 - 1888 oder einer örtlichen Polizeidienststelle. /bod


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Olaf Bode
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: