Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zwei 14-Jährige nach versuchter räuberischer Erpressung vorläufig festgenommen Am Schatzkampe
List

    Hannover (ots) - Zwei 14-Jährige sind Freitagabend gegen 21:00 Uhr an der Straße Am Schatzkampe vorläufig festgenommen worden, nachdem sie zuvor versucht hatten, ein 30-jährige Frau und einen 31-jährigen Mann zu erpressen.

    Die beiden Geschädigten befanden sich auf dem Heimweg, als sich ihnen die beiden Jugendlichen in den Weg stellten. Die Teenager sollen anschließend die Herausgabe von Wertgegenständen gefordert haben. Da die beiden Tatverdächtigen während der Forderung mit den Händen in ihren Jackentaschen wühlten, vermuteten die beiden Opfer ein Messer oder andere gefährliche Gegenstände. Dennoch ignorierten sie das Verlangen der 14-Jährigen. Diese ließen daraufhin von ihrer Tat ab und flüchteten. Im Rahmen einer Sofortfahndung wurden die Schüler vorläufig festgenommen. Einer der beiden wehrte sich dagegen, sodass ihm Handschellen angelegt werden mussten.

    Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass sie außerdem vor dieser Tat eine Sachbeschädigung durch Graffiti begangen haben sollen. Jetzt müssen sich die beiden in einem Ermittlungsverfahren verantworten. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden sie ihren Eltern übergeben./zz


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Christine Zeitz
Telefon: 0511/109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: