Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Räuber mit Phantomskizzen gesucht Am Neuen Kampe / Garbsen

Hannover (ots) - Drei bislang unbekannte Männer stehen im Verdacht bereits am 05.10.2007 gegen 20:15 Uhr einen 40-jährigen Mann in seiner Wohnung an der Straße Am Neuen Kampe in Garbsen ausgeraubt zu haben. Jetzt werden sie mit Phantomskizzen gesucht. Nach bisherigen Erkenntnissen klingelten zwei der drei Unbekannten an der Haustür des Opfers. Als der Mann öffnete, wurde er sofort von dem Duo mit einer Schusswaffe bedroht und in den Flur zurückgedrängt. Im Wohnzimmer des 40-Jährigen forderten die Unbekannten Geld. Nachdem der Geschädigte einige hundert Euro an die mutmaßlichen Räuber ausgehändigt hatte, flohen sie aus dem Haus. Bisherige Ermittlungen haben ergeben, dass die beiden Flüchtigen offensichtlich von einem dritten Unbekannten zu dieser Tat angestiftet worden sein sollen. Er selbst soll bei der Tatausführung jedoch nicht mit im Haus gewesen sein. Die beiden Haupttäter werden wie folgt beschrieben: 1. Täter: Er ist etwa 35 bis 40 Jahre alt, ungefähr 1,85 Meter groß und von kräftiger Statur mit breiten Schultern. Er hat ein ungepflegtes Äußeres, ein rundes, pauswangiges Gesicht, eine runde Kopfform und eine blasse Gesichtfarbe. Seine Haare sind dunkelblond, glatt, etwas länger und strähnig bis fettig. Er ist vermutlich osteuropäischer Herkunft und sprach deutsch mit Akzent. Er hat eine breitere, knollige Nase, zwei goldene Zähne unten, große Schneidezähne und ein Grübchen in der Nähe des Mundwinkels. Er roch stark nach Zigarettenrauch und war zur Tatzeit mit einer hellen, weit geschnittenen Jeanshose, einer dunklen Jeansjacke und kamelfarbenen Schnürschuhen bekleidet. 2. Täter: Der Mann soll etwa 35 Jahre alt und ungefähr 1,80 Meter groß sein. Auch er ist vermutlich osteuropäischer Herkunft. Seine Statur ist gedrungen und halslos. Er hat einen schmalen, kantigen Kopf und blasse Haut. Seine Haare sind schwarz, kurz und igelig geschnitten. Er trug eine dunkle Jacke. Der mutmaßliche Anstifter (3. Täter) ist Anfang 30 und etwa gleichgroß wie die anderen beiden. Er hat ein gepflegtes Erscheinungsbild, wirkt wie ein Geschäftsmann, hat ein ruhiges Verhalten und schwarze, seitlich gekämmte Haare. Auch er ist ein osteuropäisch wirkender Typ und soll deutsch mit Akzent sprechen. Auffällig soll ein nervöses Fußtippeln sein. Er soll teuer wirkende Kleidung tragen und mit einem silbernen Daimler Benz , C-Klasse mit Hamburger (HH-) Kennzeichen fahren. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zur Identität der Gesuchten geben können, sich bei der Polizeiinspektion Garbsen unter der Telefonnummer 0511 109-4515 zu melden./zz, bu Bilder zur Meldung finden Sie zum Download unter www.polizeipresse .de/pm/66841/polizeidirektion_hannover/?keygroup=bild ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Christine Zeitz Telefon: 0511/109 1044 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/ Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: