Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nach Kontrolle Widerstand Lindenstraße
Neustadt a. Rbg.

    Hannover (ots) - Ein 38-jähriger Polizist ist gestern Nachmittag gegen 15:40 Uhr bei einer Kontrolle eines 18-jährigen Mannes an der Lindenstraße in Neustadt am Rübenberge leicht verletzt worden. Zwei 38- und 25-jährige Beamte der Polizeiinspektion Garbsen kontrollierten den 18-Jährigen wegen des Verdachtes auf einen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. In seiner Hand versteckte der Betroffene eine Tüte. Später stellte sich heraus, dass sich in dieser etwa 8 Gramm Marihuana befanden. Der Aufforderung, den Beutel herauszugeben, kam der Verdächtige nicht nach. Im weiteren Verlauf der Kontrolle versuchte der Beschuldigte auf die Schutzleute einzuschlagen, sodass es zu einem Gerangel kam. Hierbei erlitt der 38-jährige Ordnungshüter eine leichte Verletzung an der Hand. Er ist jedoch weiterhin dienstfähig. Der 18-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Da er offensichtlich unter Betäubungsmitteleinfluss stand, wurde ihm auf der Wache des Kommissariats Neustadt eine Blutprobe entnommen. Jetzt wird gegen den Beschuldigten wegen Verstoßes gegen den Betäubungsmittelgesetz und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen./zz, bu


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Christine Zeitz
Telefon: 0511/109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: