Polizeidirektion Hannover

POL-H: Mann bei Wohnungsbrand schwer verletzt Niedersachsenstraße
Langenhagen

    Hannover (ots) - Ein 67-jähriger Mann ist gestern Nachmittag gegen 16:35 Uhr bei einem Wohnungsbrand an der Niedersachsenstraße in Langenhagen schwer verletzt worden. Er schwebt in Lebensgefahr. Nach bisherigen Erkenntnissen brach das Feuer im dritten Obergeschoss des Mehrfamilienhauses aus. Der dort allein lebende 67-Jährige verlor offensichtlich durch die Rauchgasentwicklung das Bewusstsein und musste deshalb von der Feuerwehr aus der Wohnung gerettet werden. Er wurde schwer verletzt und vor Ort von Rettungskräften reanimiert. Anschließend wurde er zur stationären Behandlung in eine Klinik eingeliefert. Es besteht Lebensgefahr. Nach bisheriger Einschätzung der Brandermittler ist das Feuer auf fahrlässiges Selbstverschulden durch den unachtsamen Umgang mit Kerzen zurückzuführen. Der Sachschaden wird auf zirka 10.000 Euro geschätzt./zz, st


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Christine Zeitz
Telefon: 0511/109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: