Polizeidirektion Hannover

POL-H: Unfall
Körperverletzung
Widerstand Bundesstraße (B) 3/Hannover

    Hannover (ots) - Bereits am Samstagabend ist gegen 22:30 Uhr ein 40-jähriger Mann nach einem Unfall an der B 3 in Höhe des Seelhorster Kreuzes von seinem alkoholisierten 28-jährigen Unfallgegner durch einen Kopfstoß verletzt worden. Der 28-jährige Hannoveraner war mit seinem Auto in Richtung Süden unterwegs. In Höhe des Seelhorster Kreuzes hielt er mit seinem Wagen an und fuhr anschließend verbotswidrig rückwärts. Ein hinter ihm fahrender 40-jähriger Hannoveraner konnte eine Kollision nicht mehr vermeiden und stieß mit seinem BMW gegen den Audi des 28-Jährigen. Als der 40-Jährige die Polizei über den Unfall informieren wollte, fing sein "Gegner" an, ihn zu beleidigen. Zu guter Letzt folgte ein Kopfstoß durch den 28-Jährigen. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten Atemalkoholgeruch bei dem Audifahrer fest. Auf der Wache pustete der Mann 1,74 Promille. Bei der nun folgenden Blutprobe leistete er Widerstand. Jetzt muss er sich in einem Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Körperverletzung, Beleidigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Der 40-Jährige wurde durch den Kopfstoß leicht verletzt. An seinem BMW entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro./zz, st


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Christine Zeitz
Telefon: 0511/109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: