Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nach Widerstand dienstunfähig Göttinger Chaussee / Oberricklingen

Hannover (ots) - Eine 26-jährige Polizeibeamtin ist gestern Abend gegen 19:00 Uhr an der Göttinger Chaussee bei einer Widerstandhandlung so verletzt worden, dass sie bis auf Weiteres dienstunfähig ist. Beamte des Polizeikommissariats Ricklingen erhielten zunächst einen Einsatz in den Bangemannweg, Stadtteil Ricklingen. Dort sollte eine 40-jährige Frau randalieren. Am Einsatzort stellte sich heraus, dass die Unbekannte zuvor gegen mehrere Autos getreten haben soll. Eine 24-jährige betroffene Fahrzeugbesitzerin beobachtete dieses und stellte die Frau zur Rede. Die alkoholisierte Fußgängerin trat daraufhin mehrfach gegen das Schienbein der Geschädigten und versuchte ihr außerdem mit einer Flasche Verletzungen am Kopf zuzufügen. Die alarmierten Beamten, unter denen sich auch zwei Polizeihundeführer befanden, nahmen die Verdächtige vorläufig fest. Während der Fahrt zur Wache randalierte die Frau im Streifenwagen. Hierbei trat sie mit ihrem Fuß einer 28-jährigen Beamtin ins Gesicht. Diese erlitt dadurch leichte Verletzungen. Nachdem die Beteiligten vor der Wache des Polizeikommissariats Ricklingen den Dienstwagen verlassen hatten, setzte sich die 40-Jährige weiter zur Wehr. Hierbei ließ sich die Beschuldigte so zu Boden fallen, dass eine 26-jährige Beamtin das Gleichgewicht verlor und ebenfalls stürzte. Die Polizistin zog sich hierbei eine Verletzung am rechten Bein zu, sodass sie bis auf Weiteres dienstunfähig ist. Der Festgenommenen wurde eine Blutprobe entnommen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und nach der Ausnüchterung in der Gewahrsamszelle wurde die Frau wieder entlassen. Jetzt muss sie sich in einem Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und gefährlicher Körperverletzung verantworten./zz, st ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Christine Zeitz Telefon: 0511/109 1044 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/ Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: