Polizeidirektion Hannover

POL-H: 23-Jähriger beißt Beamten Herschelstraße
Mitte

    Hannover (ots) - Ein 23 Jahre alter Mann ist gestern gegen 03:20 Uhr nach einem missachteten Platzverweis festgenommen worden. Später widersetzte er sich den Maßnahmen und biss einem Beamten ins Bein. Der 23-Jährige, der bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten ist, randalierte zusammen mit zwei Bekannten im Bereich des Zentralen Omnibusbahnhofs. Da die Männer wiederholten Platzverweisen nicht nachgekommen waren, wurde alle drei in Gewahrsam genommen und zur Polizeiinspektion Mitte gebracht. Bei einer körperlichen Durchsuchung zur Eigensicherung der Beamten im Zellentrakt trat der Beschuldigte plötzlich nach den Einsatzkräften. Während die Beamten glaubten, ihn bereits überwältigt zu haben, gelang es ihm, einen 31-jährigen Polizeiobermeister unterhalb des linken Knies so massiv zu beißen, dass der Biss nur mit erheblichem Kraftaufwand des Beamten wieder gelöst werden konnte. Während der Ermittler weiter dienstfähig ist, wurde gegen den Beschuldigten ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingleitet. Aufgrund seiner Alkoholisierung wurde ihm zudem eine Blutprobe entnommen. Er wurde erst nach seiner Ausnüchterung am Morgen wieder aus dem Gewahrsam entlassen. Diese Tat ist Teil einer zunehmenden Vielzahl von Widerständen, die typischerweise an Wochenenden von alkoholisierten Männern in der Innenstadt begangen werden. Einzelne Beamte sind schon öfter als 80 mal Opfer von Übergriffen geworden./lb


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Lars Beringer
Telefon: 0511 -109 -1043
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: