Polizeidirektion Hannover

POL-H: 20-Jährige vom Auto überrollt Wedemark-Oegenbostel

Hannover (ots) - Eine 20-Jährige hat sich gestern Abend gegen 22:50 Uhr in Oegenbostel vermutlich aus Übermut auf die Motorhaube eines VW Passat gesetzt und ist während der Fahrt herunter gerutscht. Die junge Frau ist von dem Wagen überrollt worden und ist mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gekommen. Nach bisherigen Erkenntnissen waren insgesamt vier Personen aus der Wedemark und Burgwedel im Alter von 14 bis 20 Jahren an dem leichtsinnigen Fahrmanöver beteiligt. Während sich eine 17-Jährige, die noch keinen Führerschein besitzt, hinter den Lenker des Passat setzte und mit ihrem 14-jährigen Beifahrer auf einem Wirtschaftsweg losfuhr, platzierten sich zuvor die 20-Jährige und ein 16-Jähriger auf der Motorhaube des Wagens. Aus derzeit nicht geklärter Ursache rutschte die aus Burgwedel stammende junge Frau herunter. Die jugendliche Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig stoppen und überrollte sie. Mit lebensgefährlichen Verletzungen kam sie in ein Krankenhaus. Der 16-Jährige blieb unverletzt. Den VW Passat hat sich die 20-Jährige zuvor bei ihrem Vater ausgeliehen. Die Gesamtumstände des Vorfalls sind derzeit noch unklar. Die Ermittlungen dauern an. /bod ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Olaf Bode Telefon: 0511 -109 -1042 Fax: 0511 -109 -1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/ Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: