Polizeidirektion Hannover

POL-H: Leichtkraftradfahrer gerät ins Schleudern und verletzt sich schwer Wilkenburger Straße / Laatzen

Hannover (ots) - Leichtkraftradfahrer gerät ins Schleudern und verletzt sich schwer Wilkenburger Straße / Laatzen Gestern Nachmittag ist ein 37-jähriger Zweiradfahrer gegen 15:20 Uhr bei einem Verkehrsunfall an der Wilkenburger Straße schwer verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der 37-Jährige mit seinem Leichtkraftrad die Wilkenburger Straße Richtung Hemmingen. In Höhe der Radrennbahn bemerkte der Mann offensichtlich den sich vor ihm aufstauenden Verkehr - bedingt durch einen Linksabbieger zum Schützenhaus - zu spät und musste stark abbremsen. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, stürzte auf die rechte Seite und rutschte mit seinem Gefährt noch einige Meter über die Fahrbahn. Der 37-jährige Mann aus Sarstedt wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. An dem Zweirad entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro./st,lb ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Martina Stern Telefon: 0511 - 109 - 1045 Fax: 0511 - 109 - 1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/ Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: