Polizeidirektion Hannover

POL-H: Jugendliche Räuber entschuldigen sich bei 85-jährigem Opfer In der Steinbreite
Davenstedt

    Hannover (ots) - Mittwoch Nachmittag ist es gegen 17:45 Uhr an der Straße In der Steinbreite zu einem Raubüberfall auf eine 85-jährige Dame gekommen. Die Täter konnten festgenommen werden. In einem Gespräch am heutigen Tage erklärten sich Täter und Opfer bereit, das Geschehen in einem gemeinsamen Gespräch zu verarbeiten. Die 85-Jährige war auf dem Weg vom Einkaufen nach Hause, als ihr einige Jugendliche am Zaun lehnend auffielen. Kurz darauf griff jemand von hinten an ihre Einkaufstasche. Trotz aller Bemühungen, die Tasche in ihrem Besitz zu belassen, wurde sie ihr entrissen. Durch die rohe Gewalt der Täter verlor die Dame das Gleichgewicht und stürzte zu Boden. Hierbei verlor sie ihre Unterkieferprothese aus dem Mund. Die Jugendlichen flüchteten mit der Einkaufstasche. Im Rahmen einer Fahndung konnten insgesamt drei Jugendliche als Tatverdächtige festgenommen werden. In ihren Vernehmungen gestanden sie die Tat und erzählten den Ermittlern auch von dem Ablegeort des Raubguts. Die Tasche konnte wenig später in einem Versteck hinter einem Zaun einer Seitenstraße aufgefunden werden. Am heutigen Tage erklärten sich zwei der Täter als auch das Opfer damit einverstanden, miteinander das Gespräch im Beisein der ermittelnden Beamten zu suchen. Die 85-Jährige schilderte, voller Wut über die Tat, ihre Seite des Erlebten und zeigte die einhergehenden Gefahren bei älteren Menschen und deren körperliche Gebrechlichkeit auf. Die gnadenlose Ehrlichkeit der Dame stieß augenscheinlich auf Einsicht und auch auf Reue bei den beiden 14- und 16-jährigen Tätern. Sie entschuldigten sich bei der Rentnerin in aller Form und schienen ehrlich betroffen und erschrocken über die traumatische Erfahrung des Opfers zu sein. Ihnen bleibt nicht nur die Einleitung eines Strafverfahrens wegen Raubes, sondern auch ein bitterer Beigeschmack dessen, was sie einer wehrlosen Frau durch ihr Verhalten angetan haben. Der dritte Täter, ein 14-Jähriger, der einschlägig polizeilich bekannt ist, nahm an dem Gespräch nicht teil. Auch er muss sich, wie auch seine Mittäter, wegen Raubes verantworten./pan,bu


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Julia Panten
Telefon: 0511 - 109    - 1041
Fax: 0511 - 109    - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: