Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtrag zur Presseinformation Nr. 1 von gestern Zeugenaufruf! Unbekannter kennt seinen Namen nicht Langenhagen Mann wurde identifiziert!

    Hannover (ots) - Ein unbekannter Mann befindet sich bereits seit dem 31. Oktober in einem Krankenhaus für psychisch Kranke in Langenhagen. Er gibt an, sich nicht an seinen Namen erinnern zu können und konnte bislang auch nicht identifiziert werden. Aufgrund der bundesweiten Veröffentlichung des Lichtbildes des bislang Unbekannten meldete sich eine Sozialarbeiterin einer psychiatrischen Klinik in Dresden. Sie erkannte den Mann als einen ihrer ehemaligen Patienten wieder. Aufgrund ihres Hinweises konnte der 41-Jährige aus dem nordrheinwestfälischen Krefeld identifiziert werden. Anschließend wurde die von ihm getrennt lebende Ehefrau ermittelt, die ihn anhand seines Porträts zweifelsfrei identifizieren konnte. Durch weitere Ermittlungen wurde bekannt, dass sich der 41-Jährige vor Jahren bei einem Unfall ein Schädel-Hirn-Trauma zugezogen hatte. Aufgrund dessen leidet er offensichtlich unter temporären Gedächtnisstörungen. /bod, bu


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Olaf Bode
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: