Polizeidirektion Hannover

POL-H: Kind tödlich verletzt Isernhagen-Neuwarmbüchen
Farster Straße

    Hannover (ots) - Heute ist gegen 14:00 Uhr ein Zehnjähriger mit anderen Schüler aus einem Bus an der Farster Straße in Neuwarmbüchen ausgestiegen. Er ist dann auf die Fahrbahn gelaufen und von einem LKW erfaßt worden. Der Junge verstarb wenig später in einem Krankenhaus. Nach bisherigen Ermittlungen kam der Bus aus Richtung Höfestraße und fuhr Richtung Isernhagen F.B.. An der Bushaltestelle "Heisterkamp" an der Faster Straße hielt dieser. Dort stiegen mehrere Schüler aus und gingen hinter den Bus. Während andere dort stehen geblieben sein sollen, lief der Zehnjährige hinter dem Bus auf die Fahrbahn. Zeitgleich fuhr ein Klein-LKW in Richtung Ortsmitte entgegengesetzt an dem Bus vorbei. Dabei prallte der Junge seitlich hinter dem Führerhaus gegen den Aufbau des 7,49-Tonners und zog sich lebensbedrohliche Verletzungen zu. Mit einem Rettungshubschrauber kam er in ein Krankenhaus. Dort verstarb er in den Nachmittagstunden aufgrund der Schwere seiner Verletzungen. Der LKW-Fahrer wird sich nun wegen fahrlässiger Tötung des Jungen zu verantworten haben. /bod


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Olaf Bode
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: