Polizeidirektion Hannover

POL-H: 29-Jähriger bei Unfall schwer verletzt Bundesautobahn (BAB) 37
Laatzen

    Hannover (ots) - Ein 29 Jahre alter Mann ist heute gegen 15:35 Uhr bei einem Unfall am sogenannten Messestutzen lebensgefährlich verletzt worden. Er war mit seinem BMW M3 von der Fahrbahn abgekommen und gegen zwei Bäume gerast. Nach bisherigen Erkenntnissen kam der Mann von der A7 aus Richtung Süden und verließ die Autobahn in Richtung Messe. In einer Rechtskurve zwischen A7 und A37 überholte er eine 40-jährige Autofahrerin offenbar mit nicht angepasster Geschwindigkeit und verlor die Kontrolle über seinen 286 PS BMW. Dann flog er aus der Kurve direkt gegen zwei Bäume am Straßenrand. Später musste er mit schwersten Verletzungen aus seinem Fahrzeug befreit und in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Messestutzen blieb während der Maßnahmen in Richtung Norden bis etwa 18:00 gesperrt./lb


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Lars Beringer
Telefon: 0511 -109 -1043
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: