Polizeidirektion Hannover

POL-H: 11-Jähriger lebensbedrohlich verletzt Hägenstraße
Anderten

    Hannover (ots) - Gestern Abend ist gegen 18:00 Uhr ein 11-jähriger Junge in einer Freizeiteinrichtung an der Hägenstraße aus bislang ungeklärter Ursache von einer acht Meter hohen Plattform gestürzt und hat sich hierbei lebensbedrohliche Verletzungen zugezogen. Der Junge aus Hannover war mit einer Gruppe Gleichaltriger in der Halle der Sport- und Spieleinrichtung unterwegs. Aus derzeit nicht bekannten Gründen stürzte er aus einer Höhe von rund acht Metern und prallte auf den Boden. Dabei erlitt er lebensbedrohliche Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. Beamte des Polizeikommissariats Misburg haben die Ermittlungen aufgenommen, insbesondere um ein Fremdverschulden Dritter auszuschließen. Die Recherchen dauern derzeit an. /bod, st


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Olaf Bode
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: