Polizeidirektion Hannover

POL-H: Betrunkener löst Polizeieinsatz aus Hildesheimer Straße
Südstadt

    Hannover (ots) - Betrunkener löst Polizeieinsatz aus Hildesheimer Straße / Südstadt

    Am Montag, gegen 03:15 Uhr hat ein Mann den Notruf betätigt und vorgetäuscht, seine Lebensgefährtin umgebracht zu haben. Der 48-Jähriger meldete sich über Notruf bei der Einsatzzentale der Polizei und gab an, seine Lebensgefährtin mit einer Axt erschlagen zu haben. Die eingesetzten Polizeibeamten trafen in der Telefonzelle an der Hildesheimer Straße, Ecke Sextrostraße, auf einen leicht bekleideten Anrufer. Während sich einige Polizisten mit dem Mann um Sachverhaltsklärung bemühten, öffneten andere die Wohnung in der die leblose Frau liegen sollte. Erst beim Betreten erklärte der Anrufer gelogen zu haben; er habe seinen Schlüssel vergessen und nicht gewusst wie er in seine Wohnung kommen solle. Bei einem Alkoholtestest wurde ein Atemalkoholwert von 3,12 Promille gemessen. Gegen den 48-Jährigen wird nun wegen Missbrauchs von Notrufen und Vortäuschen einer Straftat ermittelt./st,bod


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109    - 1045
Fax: 0511 - 109    - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: